Weltpolitik zur Schuldenkrise in Europa und USA

Die Schuldenkrise beschäftigt bereits seit 2007 die Regierungschefs der Industrienationen. Ein Durchbruch ist noch nicht in Sicht und viele Versuche scheiterten. Das Dilemma fing mit der Bankenkrise in den USA an. Viele Institute wurden mit Steuergeldern unterstützt und die Schulden der Staaten wuchsen ins Unermessliche. Auch in Europa mussten einige Banken diese Hilfe einfordern, da sonst ihre Existenz bedroht war. Spekulationen an der Börse trugen mit zur Schuldenkrise bei. Europa und die USA setzten nach der Unterstützung von betroffenen Banken auf die Kontrolle. Die Kreditinstitute sind aufgefordert, jeden Antrag auf ein Darlehen oder einen Kleinkredit sehr genau zu überprüfen. Das führt dazu, dass Anträge häufiger abgelehnt werden als zuvor.

Konnten sich die Europäer bisher auf ein gemeinsames Konzept im Kampf gegen die Verschuldung einigen, so streiten die Parteien in den USA weiter um Kompromisse. Sie bringen es nicht fertig, einen gemeinsamen Weg zu gehen. Die sogenannte Reichensteuer, die Präsident Obama einführen wollte, ist nur ein Punkt, der für Uneinigkeit sorgt. Die Partei des Präsidenten wollte zwar Einsparungen im sozialen Bereich umsetzen, bestand jedoch auf die höhere Besteuerung von Wohlhabenden. Die Kosten für den Militärapparat sollen erheblich gekürzt werden. Das gilt vor allen Dingen für die USA, aber auch in Europa wurde diese Maßnahme beschlossen und zum Teil schon umgesetzt. Alleine die Kriege, die in Afghanistan und dem Irak geführt wurden, verschlangen Milliarden. Das Ende der Auseinandersetzungen soll in der Zukunft Einsparungen in Billionenhöhe bringen.

Viele Industriestaaten der Welt sind von der Schuldenkrise betroffen und wollen das Problem durch Einsparungen bewältigen, doch auch über Mehreinnahmen wird nachgedacht. Höhere Steuern sind nur eine Maßnahme. Allerdings beginnt damit bereits ein Dilemma: Haben die Bürger eines Staates mehr Ausgaben vorzuweisen, dann werden sie ihren Konsum kürzen. Das führt automatisch zu Mindereinnahmen der Firmen und das Bruttosozialprodukt sinkt. Die Bankenkrise war mit ein Grund dafür, dass heute von einer Schuldenkrise geredet wird. Aber was nutzen alle Maßnahmen, wenn die Manager der Banken so weitermachen wie bisher? Die Kontrollmöglichkeit der Staaten ist nicht befriedigend gelöst und diese Tatsache wird den Bürger nicht von den ernsthaften Bemühungen der Verantwortlichen überzeugen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>