Was ist ein Schweizer Kredit?

Wer in finanziellen Schwierigkeiten ist, der denkt häufig zuerst darüber nach, einen Kredit auszunehmen. Das scheint auch recht einfach zu sein, denn besonders momentan locken viele Banken mit niedrigen Zinsen und der Option, Sonderwünsche problemlos zu finanzieren. Doch der erste Schein trügt, denn zum einen bekommen die überaus günstigen Zinskonditionen nur die, deren Bonität top ist, zum anderen werden viele Finanzierungsanfragen bereits beim ersten Gespräch abgelehnt.

Keine Frage, die finanzielle Situation spitzt sich in immer mehr deutschen Haushalten zu. Viele Menschen sind arbeitslos, beziehen Hartz IV, und wissen im Grunde genommen gar nicht, wie sie mit ihrem Geld über die Runden kommen sollen. Geht dann noch die Waschmaschine oder das Auto kaputt, steht die Klassenfahrt des Kindes an oder feiert die Großmutter ihren 90 Geburtstag, so ist das finanzielle Aus schnell vorprogrammiert. Ab diesem Punkt denken die meisten Menschen dann auch über die Aufnahme eines Kredits nach.

Kredit ohne Schufa aus der Schweiz

Für die Aufnahme des Kredits wird in der Regel zuerst die Hausbank kontaktiert. Lehnt diese die Kreditanfrage mangels Bonität jedoch ab, so suchen die Antragsteller meist weiter nach einem Kreditinstitut, das dem Kreditwunsch letztendlich doch zustimmt. Diese Banken und Kreditinstitute gibt es zwar, jedoch muss der Kreditnehmer hier stets wesentlich höhere Zinsen zahlen, als andere Kreditnehmer. Warum das so ist, ist schnell erklärt: Die Bank lässt sich das hohe Kreditausfallrisiko bezahlen! Und zwar mithilfe der hohen Zinsen. Im Grunde genommen kommt der Kreditnehmer aber so in einen Abwärtsspirale, aus der er nur sehr schlecht wieder hinauskommt. Sind die Zinsen hoch, so sind es auch die Kreditraten. Wer jedoch ohnehin kein Geld übrig hat, der katapultiert sich hierdurch schnell in die finanzielle Misere.

Gleiches gilt, wenn der Antragsteller bereits negative Schufa-Einträge hat. Hier überhaupt noch einen Kredit zu bekommen tendiert gegen Null. Der Antragsteller ist für die Banken und Kreditinstitute nicht kreditwürdig, und da das Kreditausfallrisiko in diesem Fall zu hoch ist, wird der Kreditanfrage dann meist auch nicht entsprochen. Ihre letzte Chance sehen viele dann nur noch in den Schweizer Krediten.

Schweizer Kreditinstitute genießen in der Regel einen sehr guten Ruf und die Kredite, die man hier aufnehmen kann, werden häufig sogar mit dem Slogan „Kredit ohne Schufa“ beworben. Es versteht sich von selbst, dass dies auch deutsche Kunden anlockt –vor allem die, die in der Bundesrepublik keine Kredite mehr bekommen. Doch der erste Schein trügt auch hier, denn auch bei den Schweizer Krediten erfolgt vor Vertragsabschluss eine Bonitätsprüfung. Zwar sind die schweizer Banken nicht an die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) angeschlossen, haben allerdings trotzdem ihre Mittel, die Bonität des Kunden im Vorfeld zu prüfen. Einkommensauskünfte werden immer eingeholt und wer nicht erwerbstätig ist, sprich, über kein regelmäßiges Einkommen verfügt, der wird es auch bei den schweizer Banken sehr schwer haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>