Politische Karte der Welt

Die politische Karte der Welt ist ständigen Veränderungen unterworfen. Keine Großmacht und kein Weltreich, wie fest gefügt es auch auf dem Zenit seiner Macht erschienen sein mochte, bestand auf ewig. Das einzig Beständige in der Welt ist die Veränderung. Seit den Zeiten der Antike entstanden und verschwanden unzählige Reiche und Staaten, von denen heute nur noch einige Gelehrte und Spezialisten wissen.

Daran hat sich in unserer heutigen Zeit nichts geändert. Gerade das 20. Jahrhundert erlebte große Veränderungen der politischen Landkarte. Am Anfang des Jahrhunderts zerfiel das Imperium der Habsburger und der Osmanen als Ergebnis des Ersten Weltkriegs und neue Staaten wie Jugoslawien und die Tschechoslowakei entstanden. Als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs wurde die Welt, und ganz besonders Europa, in zwei feindliche Lager gespalten, die sich unversöhnlich gegenüberstanden. Die Situation schien unverrückbar. Doch selbst in jenen Jahren änderte sich die politische Karte der Welt, als erst in Asien, danach in Afrika, mehr und mehr ehemalige Kolonien unabhängig wurden.

Bemerkenswert an den jüngeren Veränderungen der politischen Landkarte ist, dass sie überwiegend durch innere Einflüsse ausgelöst wurden und nicht durch Kriege und Eroberungen, wie das oft in der Vergangenheit der Fall war. Die friedliche Wiedervereinigung Deutschlands oder die Teilung der ehemaligen Tschechoslowakei sind Beispiele dafür. Viele Länder, die bisher mit Gewalt und Unterdrückung zusammengehalten wurden, fielen auseinander. Beispiele dafür sind der Zerfall Jugoslawiens und die Unabhängigkeit der ehemaligen baltischen Sowjetrepubliken. Diese Entwicklung ist auch heute noch nicht abgeschlossen. Am Ende des 20. Jahrhunderts spaltete sich Eritrea von Äthiopien ab und wurde unabhängig. Nach langem Bürgerkrieg wurde der Südsudan vom Rest des Landes unabhängig und bildete 2011 den 54. afrikanischen Staat. Das Land hat bis jetzt noch nicht einmal einen offiziellen Namen. Die heutige Welt wird dadurch geprägt, dass nur noch eine Großmacht, die USA, existiert. Schon zeichnet sich jedoch ab, dass China bald die Position einer neuen Großmacht übernehmen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>